AGB

Allgemeines
1. Wir liefern ausschließlich auf Grundlage nachfolgender Liefer- und Zahlungsbedingungen.

Zustandekommen des Vertrages
1. Alle Angebote der Fa. Astromechanik sind freibleibend und unverbindlich.
2. Der Vertrag zwischen dem Kunden und Fa. Ralf Mündlein kommt erst durch Auftrag des Kunden und dessen Annahme durch Fa. Ralf Mündlein zustande.
3. Lieferungen auf Bestellung können nur innerhalb Deutschlands erfolgen.

Eigentumsvorbehalt
1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. Astromechanik. Eine Weiterveräußerung bei nicht vollständiger Bezahlung ist nicht zulässig.

Gewährleistung und Haftung
1. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
2. Ein Schadensersatzanspruch wegen Lieferunmöglichkeit ist ausgeschlossen.
3. Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
4. Eine Haftung für Druck- oder Tippfehler wird ausgeschlossen.

Lieferung
1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager von Fa. Astomechanik.
2. Von Fa. Astromechanik genannte Liefertermine sind unverbindlich.
3. Der Versand der Artikel erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers.
4. Für Neukunden: Lieferung gegen Vorkasse oder nach Vereinbarung.

Urheber- und Kennzeichenrecht
1. Das Copyright für veröffentliche, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Texte, Grafiken oder Bilder in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis wird vor der Lieferung der bestellten Ware fällig.
 

Rückgaberecht und Reklamationen
1. Rücksendungen und Reklamationen werden von Fa. Astromechanik nur bearbeitet, wenn der Kunde die Originalrechnung vorweist.
2. Tritt an der Kaufsache innerhalb der Gewährleistungsfrist ein Mangel auf, so kann der Kunde zunächst nur Nachbesserung verlangen. Schlägt ein zweifacher Nachbesserungsversuch fehl oder ist dem Kunden eine Nachbesserung nicht mehr zuzumuten, so kann er nach seiner Wahl Rückgängigmachung des Kaufvertrages oder Minderung des Kaufpreises verlangen.
3. Unfrei zurückgesandte Lieferungen werden nicht angenommen.

Schlussbestimmungen
1. Sollten diese Bestimmungen teilweise rechtsunwirksam oder lückenhaft sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.